Ausbildungsstall Pusnitztal
Startseite
http://www.ausbildungsstall-pulsnitztal.de/index.html

© Ausbildungsstall Pulsnitztal 2016

Aktuelles

 

 

 

12./13. Dezember 2015

Lehrgang

im RFV Neschwitz

 

19. Dezember 2015

Bewegungstraing

in Zethau

 

22./23. Januar 2016

Lehrgang

im RFV Neschwitz

 

30. Januar 2016

"Besser Unterrichten" Teil 3

im Ausbildungsstall Pulsnitztal

 

6./7. Februar 2016

Lehrgang

im Ausbildungsstall Pulsnitztal

 

19./20. Februar 2016

Lehrgang

im RFV Neschwitz

 

27. Februar 2016

Lehrgang

im Ausbildungsstall Pulsnitztal

 

28./29. Februar 2016

Lehrgang mit Michael Rohrmann

im Ausbildungsstall Pulsnitztal

 

18./19. März 2016

Lehrgang

im RFV Neschwitz

 

20. März 2016

Arbeitseinsatz

im Ausbildungsstall Pulsnitztal

 

Kontakt

 

Ausbildungsstall Pulsnitztal

Königsbrückerstraße 161-163
01896 Pulsnitz

Tel.: 0176 / 62511469
Fax: 035955 / 71979


info@ausbildungsstall-pulsnitztal.de

 

Added from clipboard at 8/26/2012 12:03 PM.

 

 

 

 

Lust richtig Reiten zu lernen?

Dann sind Sie hier genau richtig!

hochqualifizierten Reitunterricht in allen Klassen unter der Leitung von Pferdewirtschaftsmeisterin -Reitausbildung- und Bewegungstrainerin EM 

Ann-Katrin Versteegen.

Privatpferdeunterricht

Möglichst gut reiten zu lernen, um meinem Pferd gegenüber immer fair bleiben zu können… Das war und ist immer noch mein Ziel.
Dieser Gedanke sollte jedem Reiter vor allem mit eigenem Pferd im Hinterkopf bleiben. Ich helfe gerne dabei die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd zu verbessern und die Gymnastizierung des Pferdes zu optimieren. So kann die Freude für Reiter und sein Pferd auf Dauer bestehen bleiben oder sich verbessern.

Ponyführen

Auf dem Ponyrücken die Natur entdecken und dabei spielerisch Körpergefühl und Gleichgewicht verbessern… Gerade der Kontakt zu den Pferden unterstützt die Entwicklung unserer Kleinsten und deren Konzentration sehr gut. Und das Beste daran ist: Die Kinder haben einfach Spaß!

Reitunterricht auf Lehrpferden

Jeder der das Reiten erlernen möchte muss erst mal mit Einzelunterricht an der Longe anfangen. Hierbei erlernt man zuerst sein Gleichgewicht in der Bewegung des Pferdes zu halten und sein eigenes Körpergefühl zu verbessern. Sobald man seinen Grundsitz stabilisiert hat und das Einwirken auf das Pferd gefestigt hat, kann man mit anderen Reitern im Gruppenunterricht verstärkt die Kommunikation zum Pferd trainieren.

Reitunterricht für Fortgeschrittene

Hier geht es um die Feinheiten, die das gute und feine Reiten ausmachen. Wer sein Pferd kontrolliert Schritt, Trab und Galopp reiten kann und dabei einen gefestigten Grundsitz hat, der soll lernen sein Pferd in Anlehnung und die darauf aufbauenden Lektionen zu reiten.

Ausritte

Wer Sattelfest ist und bereits korrekt auf sein Pferd einwirken kann, der kann mit uns die Oberlausitz zu Pferd erkunden. Angefangen bei kürzeren Spazierritten durch die Natur bis hin zu großen Ausritten zu besonderen Anlässen.

Sitzlonge

Die Grundlage eines guten Reiters ist ein sehr guter Sitz. Je besser der Grundsitz des Reiters ist, desto klarer und damit besser kann er mit dem Pferd kommunizieren (Reiten).

Bei der Sitzlonge kann man sein Körpergefühl schulen und seinen Grundsitz verbessern. Die Sitzlonge ist auch für fortgeschrittenen Reiter nützlich und hilfreich.

Extrakurse...vom Boden aus

Richtig Longieren, Arbeit am langen Zügel, Doppellonge…
Nicht nur auf dem Pferd, sondern auch neben dem Pferd kann man viel erreichen.
Diese Kurse finden auf Nachfrage statt und sind mit eigenem oder mit einem unserer Pferde möglich.
Reitunterricht auf eigenem Pferd (einzeln oder in der Gruppe)
Jeder der Unterstützung bei seinem Pferd möchte, bekommt sie auch von uns. Egal ob Freizeitreiter oder Turnierreiter (Dressur und Springen). Jeder muss lernen, sein Pferd so optimal wie möglich geritten zu bekommen, damit Reiter und Pferd lange Gesund bleiben und beide den Spaß am Reiten niemals verlieren.

Lehrgänge

Ein Intensivkurs tut immer gut! Wir bieten Lehrgänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Durchlässigkeit, Handarbeit, Cavalettiarbeit, Reitabzeichen und Aufgabenreiten sind nur ein paar von den Themen. Mehr hierzu auf Anfrage.

Turnierbegleitung und Turniervorstellung

Um auf den Turnieren eine gute Prüfung zu präsentieren, benötigt man oft einen Trainer, der vor Ort dabei ist. Auch hier bieten wir Unterstützung, egal auf welchem Niveau.
Auch die Turniervorstellung von Privatpferden und Verkaufspferden ist möglich.

Bewegungstraining

“Der beste Tierschutz ist der gut sitzende Reiter”

Zum Konzept

Die Zusatzqualifikation für Berufsausbilder „Bewegungstrainer EM“ ist geschaffen worden, in Absprache zwischen der Deutschen Reitschule und dem Berufsreiterverband ins Leben gerufen worden.

Die Reitlehre ist eine Ausbildungslehre für das Pferd, um es sachgerecht auszubilden, damit es so lange wie möglich gesund bleibt (Tierschutz), es selbst (und auch der Reiter) an gemeinsamen Bewegungen Freude hat und es sich leistungsfähig unter unterschiedlichen Zielsetzungen entwickelt (Leistungssport, Freizeitsport, Hippotherapie, etc.). Innerhalb dieser Reitlehre werden vom Reiter Leistungen erwartet, um das Pferd korrekt auszubilden. Dabei wird die Hilfengebung und Einwirkung idealtypisch beschrieben, ohne zu bedenken, dass jedes Pferd und jeder Reiter individuell ist und beide ihre Bewegungsprobleme haben. Für das Pferd hat der Ausbilder entsprechende Zwecklektionen erhalten, um auf dem Hintergrund der Skala der Ausbildung dem Pferd gerecht werden zu können.

Es ist jedoch nicht bedacht worden, dass der Reiter ebenso Bewegungsprobleme hat, diese in der Reitlehre beschriebene Idealtypik der Hilfen auf das Pferd übertragen zu können. Eckart Meyners hat über Jahre ein System entwickelt, das auf dem Hintergrund eines bestimmten Menschenbildes dem Reiter helfen kann, sich relativ schnell seiner Bewegungsprobleme bewusst zu werden und mit Hilfe von elementaren Bewegungen diese Schwierigkeiten auszumerzen. Eckart Meyners´ Menschenbild geht von einem selbständigen Reiter aus, der handlungsfähig wird, sachgerechte Entscheidungen für sich und das Pferd treffen zu können. Diese Entscheidungsfähigkeit in der Materie Reiten hat der Ausbilder mittelfristig in Zusammenarbeit mit dem Reiter zu entwickeln. Er muss ihm transparent machen, was sich hinter den einzelnen Reitlehreaspekten verbirgt.

Ebenso hat es der Ausbilder auch für die äußeren und inneren Bewegungsabläufe des Reiters vorzunehmen, was er aufgrund seiner bisherigen Berufsausbildung nicht oder wenig gelernt hat. Aus diesen Gründen ist das Bewegungskonzept von Eckart Meyners als eine integrative Methode anzusehen, den Reiter so gemäß seinem System mit Hilfe elementarer Bewegungsaufgaben (Übungen) zu verändern, dass er die originären Bewegungsabläufe spüren kann, um ausgehend von diesen Wahrnehmungen aufs Pferd sachgerecht einwirken zu können. Nur auf diesem Wege kann ein Dialog zwischen Reiter und Pferd entstehen.

Beritt

Wir bieten die weitere Ausbildung in Dressur und Springen an. Unser Ziel ist es die Pferde der Entwicklung gerecht und möglichst fein auszubilden. So dass Reiter und Pferd gut miteinander auskommen. Zudem trainieren wird die Pferde mit viel Gymnastizierung zu einem losgelassenes Bewegungsoptimum.
Um gut aufeinander abgestimmt zu sein, ist es ratsam parallel zur Ausbildung des eigenen Pferdes auch Unterricht auf diesem zu nehmen.


 

 

 

 

 

           ...und noch vieles mehr.      

                  ...fragen Sie einfach nach!